Spielbericht zum Derbyheimsieg

FCM gewinnt Oberrheintal-Derby

Der FC Montlingen gewinnt zu Hause gegen den FC Altstätten verdient mit 4:3 (1:1). Wegen der Niederlage der Städtli-Elf ist das Aufstiegsrennen in die 2. Liga inter zugunsten des FC Widnau entschieden.

Altstätten hatte vor der Partie auf dem Montlinger Kolbenstein einen Punkt Rückstand auf Widnau. Die Ausgangslage war klar, aber die Städtli-Elf enttäuschte gegen die im Abstiegskampf bereits geretteten Montlinger.Der Mannschaft von Trainer Adrian Brunner mangelte es an der letzten Konsequenz, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Das Heimteam dagegen holte im Derby in diesem Kalenderjahr dank des dritten Sieges in Serie die Punkte 18 bis 20 und zeigte, dass es punktetechnisch zu den besten Teams in der Rückrunde gehört.

Montlingen kann Führung von Altstätten drehen

Die Gäste starteten besser in die Partie auf dem Kolbenstein. In der ersten Viertelstunde gab es für die Hintermannschaft des Heimteams viel Arbeit. In der 13. Minute konnte Damian Ti­ziani Adis Hujdur nur noch mit einem Foul stoppen. Den folgerichtigen Elfmeter verwertete Sahin Irisme souverän.

Doch nach dem Gegentreffer kamen auch die Montlinger ins Spiel und übernahmen das Spieldiktat. Wüst vergab kurz nach dem Altstätter Führungstreffer nur knapp. Nach rund einer halben Stunde glich die Lüchinger-Elf aber aus: Ein herrlicher Bogenball von Dursun Karatay landete hinter Goalie Beni Frei im Altstätter Tor. Es war die letzte gute Aktion in der ersten Halbzeit in einer insgesamt durchschnittlichen Partie.

Nach der Pause blieben die Kolbensteiner das bessere Team. Das Team von Celli Lüchinger machte den frischeren und unbeschwerteren Eindruck als das Gästeteam von Adi Brunner. Die Quittung für die Passivität erhielt Altstätten fünf Minuten nach der Pause: Dursun Karatay konnte einen Konter souverän abschliessen und erzielte den Führungstreffer.

Neun Zeigerumdrehungen später erhöhte Mario Zivic gar auf 3:1. Sein flacher Freistoss aus 20 Metern landete kurios im Tor. Weil das Spielgerät nicht abgelenkt wurde, flog der Ball zur Verwunderung aller ins Netz.

Der FC Altstätten konnte nicht mehr reagieren

Nur eine Minute nach dem dritten Montlinger Treffer konnten die Gäste verkürzen. Ein herrlicher Freistosstreffer aus 18 Metern von Kevin Steiger brachte nochmals Hoffnung für die Gäste im Aufstiegsrennen. Doch in der Schlussviertelstunde liefen die Gesa-Kicker in einen weiteren Konter, der von FCM-Captain Fabian Wüst erfolgreich abgeschlossen wurde.

Es war die Entscheidung im letzten Derby der Saison – und im Aufstiegsrennen. Der Anschlusstreffer zum 3:4 durch Alfred drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war nur noch Resultatkosmetik.

So blieb es beim gerechten Sieg der Montlinger. Der FCM war im Derby das etwas konsequentere und aktivere Team.

Dennoch sehr gute Saison des FC Altstätten

Den Gästen blieb nach Spielschluss der Trost, dass sie trotz des verpassten Aufstiegs eine sehr gute Saison gespielt haben. Und dank der im Vergleich zu Weesen viel besseren Strafpunktbilanz wird Altstätten die Saison sicher auf dem zweiten Platz abschliessen – das ist besser, als es die meisten Beobachter vor der Spielzeit erwartet hatten.

Quelle: Rheintal Medien AG, Dominik Sieber

2. Liga Gruppe 1

Montlingen – Altsättten 4:3 (1:1)

Kolbenstein  – 420 Zuschauer. – SR: V. Ristemi

Tore:13. Irisme 0:1, 28. Karatay 1:1, 50. Karatay 2:1, 59. Zivic 3:1, 60. Steiger 3:2, 77. Wüst 4:2, 87. Alfred 4:3

Montlingen:Samuel Lüchinger, Haltiner, Tiziani, Demirtas, Bojaxhi; Berisha (78. Meier), Wüst, Zivic, K. Lüchinger (61. Klingler), Walt (82. N.Lüchinger); Karatay

Altstätten: Frei, S. Lichtenstern, Ritter, D. Lichtenstern, Balmer (51. Ilic); Steiger, Altindal (61. Alfred), Liiro; Gächter, Hujdur

Verwarnungen: 35. Damian Tiziani, 65. Bojaxhi, 72. Ilic, 74. Irisme

Gelb-Rot: 86. Damian Tiziani