Unnötige Heimniederlage gegen Romanshorn

Der FC Montlingen verliert sein erstes Heimspiel der Saison gegen Leader Romanshorn in einer intensiven Partie mit 1:3 (0:2).

Vor 290 Zuschauern auf dem Kolbensteins startete der FC Montlingen besser in die Partie und müsste auch in Führung gehen. Die grösste Möglichkeit vergab dabei Valdet Istrefi nach einer Viertelstunde. Danach kamen die starken Gäste aus Romanshorn besser in die Partie und gingen nach 18. Minuten in Front. Ein Abschluss von Vincenzo Zinna wurde unglücklich von Sandro Lüchinger abgelenkt und landete im Tor. Nur vier Minuten später erhöhten die Gäste bereits auf 0:2. Nach einem unnötigen Tackling von Argurian Bojaxhi an einem Romanshorne blieb dem guten Schiedsrichter Ibraimi nichts anderes übrig, als auf dem Punkt zu zeigen. Lang verwertete diesen souverän.

Montlingen in der zweiten Halbzeit bestimmend

Die 2:0-Führung konnte der Leader aus Romanshorn sovuerän in die Pause bringen. Die Bodensee-Elf kam kurz vor dem Pausenpfiff gar noch zu einem Aluminiumtreffer.

Nach dem Pausentee war der FCM die bessere Mannschaft und kam auch nach 52. Minuten zum Ausgleich. Florian Haltiner traf per Kopf. Anschliessend drückte das Team von Erik Regtop auf den Ausgleich. Doch mitten in der Druckphase der Heimelf, kam Romanshorn zum schmeichelhaften dritten Treffer. Wiederum war es der starke Zinna, der die Partie vorzeitig entscheidet. Somit kassiert der FCM im zweiten Ligaspiel die erste Niederlage. Der Sieg der Romanshorner geht in Ordnung. Doch auch die zweite Halbzeit der Montlinger lässt positiv stimmen für die kommenden Aufgaben in der Liga. Für die Kolbenstein-Elf geht es nächste Woche weiter mit dem Cupspiel in Tobel. (dsi)

FC Montlingen – FC Romanshorn 1:3 (0:2)

Kolbenstein: 290 Zuschauer – SR: E. Ibraimi

Tore: 18. S. Lüchinger (Eigentor) 0:1, 22. Lang (P) 0:2, 52. Haltiner 1:2, 72. Zinna 1:3.

Montlingen: F. Lüchinger; Haltiner, Sandro Lüchinger, Klingler (78. Wörnhard), Bojaxhi; Toplu (27. Christof), Bont, Gadient, Tiziani (74. N. Lüchinger); Osmani (73. Meier), Istrefi.

Romanshorn: Marolf; Häberli, Lang, Ajvazaj, Lieberherr (84. Länzlinger); Idrizi, Spindler (53. Krasniqi), Sadiki, Keller; Zanetti (70. Senn), Zinna.

Comments are closed.